Zum nichts tun gezwungen

Ja wirklich, auch das kann mal passieren. Das Schiksal will wohl nicht, dass wir an einem Wochenende auf dem Bau sind, an dem es einen Hitzerekord geben soll. Und wie es dazu kommt? Beim bohren eines Loches für die Kabelverlegung in den Keller wurde die Hauptleitung angebohrt. Somit sind wir ohne Strom und minimal arbeitsunfähig.

image

Bevor das passiert ist haben die Herren heute eine Entsorgungstour angetreten. Hänger und Müllsäcke mit den Tapetenresten wurden auf die Deponie gefahren. Wir Mädels haben uns nachher noch um die Glasbausteine aus dem alten Badezimmer gekümmert. Diese wurden klein geschlagen um sie dann auch zu entsorgen. Viel mehr haben wir leider nicht mehr hinbekommen. So können wir aber einen Abend daheim genießen.

Euch allen auf diesem Weg ein wunderschönes warmes Wochenende!!

Advertisements

2 Kommentare zu “Zum nichts tun gezwungen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s